Startseite
  Über...
  Archiv
  AFS-Berichte
  Fotos
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Enricos Webblog
   Tim in Ecuador
   søstra mi i Asia
   Mina i Mexico
   AFS interkulturelle Begegnungen e.V.



http://myblog.de/nikaecuador

Gratis bloggen bei
myblog.de





Flug nach Ecuador und die ersten 2 Tage in Quito

Sonntag, 23.07.2006 15:27 Ortszeit Quito

 So, jetzt bin ich also hier in Quito. Der Flug war seeeeehr lang aber eigentlich ganz in Ordnung. Von Duesseldorf bis Madrid war mein einziges Problem, dass ich dringend aufs Klo musste, aber sonst hat es eigentlich sogar Spass gemacht. In Madrid hatte unser Flug dann ein wenig Verspaetung, wegen technischen Problemen. Das hoehrt man doch sehr gerne, wenn man fliegen soll... :-( Aber dann gings los! Ich war froh, dass die anderen Deutschen mit mir geflogen sind!

 Zuerst lief alles gut, ich konnte sogar das nicht wirklich leckere Essen essen und mir einen Film anschauen. Aber als wir ueber Lateinamerika waren ist mir doch sehr schlecht geworden. Nun war ich allerdings auch schon sehr lange wach! Elf Stunden Flug sind verdammt lang! Aber ich habe es geschafft das Essen bei mir zu halten!!!

 In Quito angekommen mussten wir erstmal unsere Koffer alle finden, gar nicht so einfach weil irgendwer sie schon vom Band genommen hatte, waehrend wir kontrolliert wurden.  Bei unserer Suche nach gelben AFS Anhaengern haben wir dann eine sehr nette Schwedin getroffen und sind letztendlich auch von Esther in unser Camp (Campamento nueva vida, ausserhalb von Quito) gebracht worden. Hier ist es sehr schoen! Wir haben gegessen und sind ins Bett gegangen. Ich war sooo muede!

 Am naechsten Tag, also gestern, habe ich dann nach dem Fruehstueck erstmal mit Papa telefoniert und bescheit gegeben, dass es mir gut geht. Das ist dann aber nicht mehr lange so geblieben. Ich weiss nicht ob es die Hoehe, der Zeitunterschied und die Muedigkeit oder das Essen war, aber gegen Nachmittag  hatte ich schreckliche Kopfschmerzen, mir war schlecht und ich musste mein Mittagessen loswerden. Naja, ich bin halt frueh ins Bett und jetzt geht es mir viel besser. Und alle hier sind sehr lieb zu mir gewesen, machen sich Sorgen und kuemmern sich um mich. Ihr muesst euch also keine Sorgen machen! Ich bin hier gut aufgehoben.

 Uebrigens haben wir auch schon sehr viel ueber Ecuador, die Kultur und Menschen hier und alles Wichtige gelernt. Das macht schon Spass! Morgen faengt dann unser Spanischkurs an. Jeder von uns bekommt einen Lehrer nur fuer sich, also one on one lessons! (Jetzt weiss ich, warum das Programm so teuer ist!)

 Tja, was soll ich sonst noch erzaehlen. Es ist sehr schoen hier, die Natur ist faszinierend, die Menschen sind sehr nett und ich glaube, dass ich eine tolle Zeit hier haben werde. Auch wenn ich immer noch nicht viel ueber meine Familie oder mein Projekt weiss. Ich werde wohl bald mehr erfahren und halte euch natuerlich auf dem laufenden!

   Also dann, liebe Gruesse an euch alle, ich hab euch sehr lieb und hoffe, dass es euch allen gut geht.
23.7.06 22:45
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung